gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/mediapool-98-985773-resources-logo_125_106025473
    Home
    Unsere Freizeiten
    Zeltlager 2019
    unser Team
    Kontakt
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-keyvisuals-keyv0
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-bann_left
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/mediapool-98-985773-resources-slogan_125_1_64081308
    gallery/designs-design125-color1-images-bann_rgt
    gallery/designs-design125-color1-images-tx_left
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/mediapool-98-985773-resources-47843140

    Allgemeine Infos zu unseren Freizeiten:

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47841020_0_250-187

     An- und Abreise:

    Die An- und Abreise sowie die Ausflugsfahrten erfolgen mit Kleinbussen. Kinder die noch einen Kindersitz benötigen, sollen diesen mitbringen. Das Gepäck werden wir mit einem Anhänger transportieren. Treffpunkt für die Hin- und Heimfahrt ist für alle Freizeiten der KJG-Petersberg der Kerbeplatz in Bechtolsheim (Hinter dem Schloss).

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47841080_0_250-141

    Essen

    Unser Küchenteam kocht für alle ein ausgewogenes Essen. Vegitarier erhalten aus unserer Lagerküche eine gute Mahlzeit, wie auch Kinder und Jugendliche mit Allergien. Unsere Lagerküche ist mit Tellern, Bechern und Bestecken für alle Lagerteilnehmer.

    Taschengeld

    Wir bieten den Kindern die Möglichkeit, ihr Taschengeld in die „Lagerbank“ einzuzahlen, in der das Geld dann sicher aufbewahrt wird. In unserem „Lagerkiosk“ können die Kinder ohne Bargeld Süßigkeiten und Getränke in begrenztem Rahmen erwerben. Vor Ausflügen oder den Schwimmbadbesuchen kann natürlich Geld abgehoben werden. 

    So könnte ein Tag in einer Freizeit der KJG-Petersberg  aussehen...

    Beispiel für einen typischen Tagesablauf:

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842755_0_250-187

     8:30 Uhr

    „Guuuuten Moooorgen, es ist ein schöööööner Tag“,

    schallt es über den bis dahin ruhigen Zeltplatz. Die ersten Kinder schauen aus den Zelten und reiben sich den Schlaf aus den Augen, nachdem sie von ihren Zeltleitern geweckt wurden. Sobald sich alle aus ihren Schlafsäcken geschält haben, geht es gemeinsam Zähne putzen und waschen.

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842765_0_250-188

     9:00 Uhr

    Nach einem Warm-up heißt es:

    „Früüüüüühstüüüüück ist feeertig“

    lässt das Küchenteam verlauten und alle begeben sich in das Essenszelt. Brötchen mit Marmelade, Honig, Nutella, Wurst oder Käse stärken Alle für den kommenden Tag. Aber es gibt auch mal Müsli  oder Kuchen. Sobald alle fertig gegessen haben, stellt die Tagesleitung das Vormittagsprogramm vor.

    Bild: Das Anrühren des Teiges für den Kuchen im Zeltlager in Körperich.

    Dienste

    Nach dem Frühstück stehen die Dienste auf dem Programmplan:

    Jede Gemeinschaft kann nur dann funktionieren, wenn jeder etwas dazu beiträgt. Jede Gruppe hat im täglichen Wechsel einen Dienst zu erfüllen. Dies kann z.B. Küchendienst, Toilettendienst, … sein. Wenn alle Gruppenmitglieder helfen, sind die Dienste schnell erledigt und jeder trägt hier zum Gelingen des Lagers bei. 

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842815_0_250-187

     10:30 Uhr

    Vormittagsprogramm

    Basteln: Faltmschine für Kleidungsstücke, ....

    gallery/mediapool-98-985773-resources-47842835
    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842870_0_250-187

     Mittagessen

    Einmal am Tag gibt es eine warme Mahlzeit, meist um 13:00 Uhr. Steht ein Tagesausflug auf dem Programm, essen wir erst anschließend um 19:00 Uhr warm.

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842900_0_250-187

    14:30 Uhr

    Nachmittagsprogramm

    Schwimmbad

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842935_0_250-187

    19:00 Uhr

    Abendessen

    Am Abend gibt es Brot, Wurst, Käse und Rohkost.

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842955_0_250-187

     19:30 Uhr

    Holz holen für das Lagerfeuer

    Nach etwas Freizeit und einigen Spielen trifft man sich zu einer geselligen Runde am Lagerfeuer.

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47842985_0_250-187

    Nachtruhe

    22:30

    „Zähne putzen, Pipi machen, ab ins Bett“, lautet die Devise. 
    Nach und nach kuscheln sich alle in ihre Schlafsäcke. 

    Die Älteren dürfen noch ein wenig aufbleiben und die Nachtwache tritt ihren Dienst an. Langsam wird es still auf dem Zeltplatz und

    das Einzige, was man noch hört, ist das Knistern des herunterbrennenden Lagerfeuers und das Zirpen der Grillen.

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47843015_0_250-187
    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47843025_0_250-187

     Nachtwache

    An den Wochenenden übernimmt jeweils eine Gruppe bis um 3:00 Uhr das Bewachen der Lagerfahne.Überschrift

    Packen

    Bitte machen Sie sich die Mühe und packen Sie die Tasche mit Ihrem Kind zusammen. Dadurch weiß Ihr Kind, was es dabei hat und wo dies verstaut ist. Orientieren Sie sich bitte auch an der Packliste.

    Bitte machen Sie sich die Mühe und packen Sie die Tasche mit Ihrem Kind zusammen. Dadurch weiß Ihr Kind, was es dabei hat und wo dies verstaut ist. Orientieren Sie sich bitte auch an der Packliste.

    Als Unterlage für den Schlafsack bieten sich Isomatten oder Luftmatratzen an. Luftmatratzen sind zwar bequemer, haben allerdings den Nachteil, dass ihnen gerne mal die Luft ausgeht. Als Alternativen gibt es noch Feldbetten und faltbare Schaumstoffmatten.

    Die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass es sinnvoll ist, die Kleider ihres Kindes namentlich zu kennzeichnen. Zwar werden verlorene Gegenstände in der Lagerrunde gezeigt, gekennzeichnete Sachen finden jedoch erfahrungsgemäß ihre Besitzer schneller wieder.

    Bitte binden Sie Isomatten und Tüten nicht an die Taschen. Dies führt zu Problemen beim Verladen in unserem Transportanhänger. Geben Sie Gegenstände, die nicht in die Taschen passen, lieber lose mit. Dazu kennzeichnen Sie bitte auch diese Gepäckstücke Ihres Kindes – besonders lose Schlafsäcke, Isomatten … – mit dem Namen.

    Denken Sie auch daran, dass ihr Kind die gebrauchte Wäsche irgendwo unterbringen muss, da reicht z.B. ein Leinensack aus.

    Medikamente, Kopie vom Impfausweis und Krankenkassenkarte packen Sie am Besten auch in die Tasche. Sämtliche Medikamente müssen mit dem Namen des Kindes und der Dosierung versehen sein und nach der Ankunft auf dem Lagerplatz bzw. Freizeithaus beim Gruppenleiter abgegeben werden, damit wir die weitere Einnahme der Medikamente garantieren können.

    Vermeiden Sie bitte, Ihr Kind mit einem Süßigkeiten- und Getränkevorrat auszustatten. Süßigkeiten locken im Zelt Ameisen und ähnliche Tiere an. 

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47843045_0_500-375

    Packliste:

    Kleidung

    -       Unterwäsche zum täglichen Wechsel

    -       Dünne und dicke Socken

    -       T-Shirts, 1 weißes zum Bemalen

    -       Pullover

    -       Lange Hosen (Jeans)

    -       Kurze Hosen

    -       Jogginganzug zum Schlafen

    -       Feste, bequeme Schuhe zum Wandern

    -       Turnschuhe, Gummistiefel, evtl. Sandalen

    -       Hausschuhe (nur für Freizeiten in einem Haus, nicht in den Zeltlager)

    -       Dicke Jacke für die Nachtwache

    -       Regenjacke

    -       Kopfbedeckung

    -       Badehose bzw. Badeanzug

    -       Hygieneartikel

    Kulturbeutel

    -       Zahnbürste, Zahnpasta

    -       Duschmittel

    -       Sonnencreme

    -       Waschlappen

    -       Handtücher, Badetuch

    Sonstiges

    -       Schlafsack und Unterlage bzw. Bettlaken für die Hausfreizeit

    -       ein Kopfkissen

    -       Taschenlampe mit Ersatzbatterien

    -       Rucksack

    -       Kopie des Impfausweises !

    -       Versichertenkarte (Original) !

    -       Medikamente

    Unsere Zelte:

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47843070_0_250-141

     Gruppenzelt

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47843090_0_250-141

    Essens- und Aufenthaltszelt

    Größe: 6 x 6 Meter

    Größe: 6 x 15 Meter

    gallery/mediapool-98-985773-resources-big_47843110_0_500-375

     Küchenzelt

    Größe: 6 x 8 Meter

    gallery/designs-design125-color1-images-tx_right
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-tx_lfbott
    gallery/images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-top
    gallery/designs-design125-color1-images-dat_left
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i

    06733 / 6009  | kjg-petersberg@gmx.de

    gallery/designs-design125-color1-images-tx_rgbot
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-dat_right
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i
    gallery/designs-design125-color1-images-i